Das Projekt

Unser Projekt dreht sich im Wesentlichen um Selbstversorgung und das Leben in guter Nachbarschaft. Wir möchten völlig unabhängig und selbstbestimmt leben. Dazu gehört natürlich in erster Linie ein Grundstück, das uns mit Nahrung und frischem Quellwasser versorgt und uns Raum zum Leben gibt. Permakultur ist das Zauberwort – nicht nur, wenn es darum geht Nahrungsmittel selber anzupflanzen. Natürlich möchten wir auch im Einklang mit der Natur Wohnen und bauen deshalb unser Haus nach ganz eigenen Vorstellungen. Wir versuchen möglichst schnell weitgehend autark zu werden. Wir möchten das unsere Kinder in Freiheit aufwachsen können und Ihre Kreativität gefördert wird..

Permakultur
Permakultur bedeutet nur Das zu machen was nötig ist, nur dann einzugreifen wenn es sinnvoll ist. Es bedeutet zu beobachten, zu probieren, zu spielen und sich der Gewissheit das alles schon vollkommen ist bewusst zu werden. Das Wort hat seinen Ursprung zwar in Verbindung mit Gärtnern und Pflanzenanbau, lässt sich aber auf alle Bereiche des Lebens anwenden. Wie im Großen so im Kleinen, wie Außen so auch Innen. Es bedeutet mit der Natur zu arbeiten, sich als Teil der Natur zu verstehen und so unserer Mutter Erde zu helfen wieder in Balance zu kommen, sie zu heilen. Die Vorzüge sind weniger Arbeit und mehr Ertrag! Alles ist im Fluss und wir können beeinflussen wohin es fließt.

Einfachheit
Es geht um das Verständnis das jedes Lebewesen was auf die Erde kommt schon vollkommen ist. Es ist mit Allem ausgestattet, was es zum Leben braucht. Genauso wie ein winziges Samenkorn aus dem ein jahrtausendealter, hunderte Meter hoher Baum gedeiht, ohne das jemand sagt wie er zu wachsen habe. So ist auch der Mensch von Anfang an vollkommen und sollte nicht “erzogen“ werden. Auch sollte der Mensch nicht irgendjemand werden wollen, wenn er älter wird. Wir sind nur hier um aus der Erde wieder ein Paradies zu machen und den Weg dahin zu finden und in kleinen Schritten zu genießen. Das Leben ist da um es mit bedingungsloser Liebe zu genießen, einfach da sein, einander helfen und lieben. Alles ist da, wir müssen uns nur erinnern wo wir es versteckt haben.

Lebensmittel
Bei der Ernährung gewinnt natürlich auch immer die Einfachheit. Um so weniger unsere Nahrung verarbeitet und vermischt ist, desto besser. Natürlich gewachsene, vegane Lebensmittel in roher Form bilden dabei natürlich die Basis. (Vegan + Rohkost + Bio). Wann immer es möglich ist: Regional und Frisch vom Baum in den Mund! Die vollkommenste Nahrung der Welt ist die, die du selbst angebaut und geerntet hast. Sie ist dein Heilmittel. Sich Zeit nehmen und in Liebe und Dankbarkeit zu essen ist aber viel wichtiger. Danke Gott für Deine Nahrung.