Jahresrückblick 2012

Jahresrückblick 2012

office_side
Blick von einem Baum über das Bürohaus zum Dorfberg

Zusammenfassung
In diesem Jahr haben wir mit den Einnahmen aus dem Laden unser Haus komplett fertiggestellt. Wir haben nicht nur das Hauptdach samt Dachstuhl neu aufgesetzt, sondern auch das Küchendach komplett erneuert und mit neuen Palmenblättern gedeckt. Dann haben wir das Haus komplett verkabelt für die Solaranlage und mit Lichtschaltern, Steckdosen und Lampen ausgestattet. Die Wände wurden verspachtelt und gestrichen, die Wohnküche und das Badezimmer wurden fertiggestellt, außerdem wurden Fliesen im Haus verlegt.
Dann haben wir im Dorf mehrere Betonstraßen bekommen. So auch einen 32m langen Abschnitt in unserer Zufahrtsstraße, den wir in Eigenarbeit selber betoniert haben. Das war eine ziemlich lustige Aktion zusammen mit den Nachbarn am Betonmischer.
Da Anusha und ich uns kaum noch sahen und ich meistens alleine auf der Farm war, hatten wir versucht jemanden zu finden, aber es war unmöglich den Laden an einen der Mitarbeiter zu übergeben. Immer wenn Anusha mal nicht da war, ging der Umsatz sofort merklich zurück. Abgesehen davon wurde der Umsatz in diesem Jahr überhaupt kontinuierlich immer weniger. Wir bereiteten langsam die Schließung vor und ein Trost war, das auch unsere Erntemengen bereits abnahmen, da wir keine neuen Anpflanzungen geplant hatten ließen wir die Früchte einfach „auslaufen“. Die Ananas Ernte findet einmal im Jahr statt und nachdem wir unsere zweite und vermutlich auch letzte größere Ernte verkauft hatten und die Papayas ebenfalls nur noch in kleineren Mengen verfügbar waren, da wir auch nicht mehr mit Kompost gedüngt hatten, war es ein besseres Gefühl den Laden entgültig zu schließen. Einfach dann wenn es gerade noch okay war und wir noch keine Verluste geschrieben hatten.
Für unsere Mitarbeiter war es nicht so toll, aber Kamal und Wasana kamen zunächst auf der Farm unter bis sie schnell merkten, das unser Lebensstil doch etwas „zu einfach“ ist. Sie zogen dann lieber zu den Eltern nach Puttalam und Wasana baute sich in den folgenden Jahren dort eine eigene Smoothie-Bar auf.
Wir hatten insgeheim gehofft, das der Laden sich noch erholen würde und hatten auch teilweise bereits im Dorf Früchte zugekauft. Und so hatten wir optimistisch bereits mit dem Bau des Bürohaus begonnen und den Stromanschluss beantragt. Das Dach war bereits fertig, aber etwas zu hoch geraten. Ich hatte es mal wieder zu gut gemeint und wollte die tollen Pfeiler nicht unnötig kürzen 😉 Jedenfalls konnte das Bürohaus nicht mehr fertiggestellt werden wie geplant, da uns die Kohle ausging.
Und gerade jetzt kam Nils vorbei und wollte mit uns ein Baumhaus bauen. Das war schon länger geplant gewesen und somit begannen wir uns kopfüber ins nächste Abenteuer zu stürzen. Nils übernahm zum Glück die Kosten und brachte sogar die benötigten Werkzeuge mit. Er hat dazu auch einen coolen Blog erstellt: http://nilstrip.blogspot.com/
Unsere letzte Aktion in diesem aufregenden Jahr war dann das Decken des Baumhauses mit Palmenblättern während der Regenzeit.

Überblick

Januar – Instandhaltungsarbeiten auf der Farm

  • Hauptsächlich Gras schneiden und Ananas jäten

road
Neue Betonstraße im Dorf

IMG_1402
Jagath mit vier seiner fünf Kinder auf dem Motorrad

IMG_1865
Jagath in seinem Hardware Store

IMG_2514
Anusha erntet die Madu-Früchte in unserem Grundstück

IMG_1409
Der junge Tissa fängt ein Eichhörnchen und wird wenig später von einer Eule gerissen

mango1 IMG_0761
Der Mangobaum, der später das Baumhaus tragen wird

IMG_1143
Bene beim Zieglsteine aufladen

IMG_1166
Mit dem Handtracktor werden diese dann zum Bürohaus geschafft

IMG_1247
Neue Mitbewohner im Bananengarten

Februar – Holz für den Dachstuhl wird vorbereitet

  • Balken für den Dachstuhl alle von Hand schleifen (die waren ungehobelt) und dann allesamt versiegeln und lackieren.

bananaboat
Lennard und Bene bauen ein Floss aus Bananenstämmen

DSC_0127
Schlange gegen Frosch

DSC_0001
Beerdigungszeremonie im Nachbarort für einen Polizisten

März – Küchendach wird komplett erneuert

  • Die neuen drei Balken werden eingebaut
  • Dann stelle ich mein erstes größeres Dach alleine fertig. (60 Palmenblätter)

cuttingjack
Beim Tischler sitzt jeder Handgriff

April – Fertigstellung vom Hauptdach

  • 08.04. Der Dachstuhl ist fertig
  • 11.04. Die Holzdecke ist eingezogen
  • 12.04. Dachplatten sind endlich drauf: Unser Dach ist fertig gedeckt!

cuttingbranches
Ein paar Äste müssen noch weg bevor das Dach drauf kommt

centerbalk
Der Hauptbalken besteht aus zwei Teilstücken

jack
Die Mittelstütze steht auf dem Teak-Balken

parale
Der neue Dachstuhl ist fast fertig

dachstuhl_ok
Anschließend erstmal mit Wellblech vor Regen sichern

ceiling_fixed6
Die Holzverkleidung auf einer Seite ist bereits fertig

ceilingfinish2
Fertige Holzverkleidung

ceiling_fixed_outside
Fehlen nur noch die Amano-Dachplatten

ceiling_fixed
Nach dem letzten Anstrich: Das Dach von Innen

amanofirst
Die Amano-Dachplatten werden installiert

Mai – Letzte Arbeiten an den Wänden und Böden

  • 14.05. Fliesen im Haus sind erfolgreich verlegt
  • 16.05. Die Arbeitsplatte in der Küche ist endlich montiert
  • 18.05. Wände wurden alle gestrichen
  • 26.05. Die Fußböden am Haupthaus sind alle fertig gestrichen
  • 27.05. Fliesen legen in der Duschecke
  • 29.05. Nachbarschaftshilfe: Eine Betonstraße im Dorf wird in Nachtarbeit angelegt

IMG_0784
Fliesen verlegen ohne Fliesenkleber – hier nimmt man Zement!

IMG_0813
Die Arbeitsplatte für die Küche ist aus Teakholz

IMG_0802
Die Fliesen sind verlegt

DSC_0194
Die Pfeiler sind auch neu lackiert

DSC_0198
Die Arbeitsplatte mit Spüle ist installiert

DSC_0015
Der Fußboden bekommt Farbe

DSC_0025
Die Wohnküche ist fast fertig

DSC_0011
Die Fliesen im Bad sind auch verlegt

DSC_0155
Das Haus wird zum ersten Mal komplett neu gestrichen

DSC_0169
Innen ist endlich alles fertig

DSC_0171
Das einzige Fenster ist auch lackiert

DSC_0191
Der Rückseite mit Seitenweg und Sitzbank ist auch fertig

DSC_0218
Eingang zum Bad und Felsboden in Arbeit
DSC_0232
Ananas in Reichweite

DSC_0236
Gemütliche Aussichten

DSC_0241
Das ist unsere Open Air Küche

DSC_0279
Wir haben jetzt auch eine kleine Lehm-Kochnische

DSC_0284
Der Teich vor dem Haus ist beruhigend und zieht Vögel an

Juni – Seitenweg und Maurerarbeiten im Bad werden abgeschlossen

  • The Raw Rabbit: Laden wird geschlossen, Umzug und Übergabe
  • 01.06. Seitenweg am Haus ist fertig gestellt
  • 08.06. Bad: Letzte Natursteine sind verlegt
  • 10.06. Die Anfahrtsstraße bekommt einen Betonabschnitt – 32m Beton werden in Nachtarbeit fertiggestellt
  • 20.06. Umzug der gesamten Einrichtung des Ladens
  • 26.06. Umzug von Kühlschrank und Gefriertruhen

DSC_0026
Unsere Zugangsstraße wird endlich mal planiert

DSC_0040
Seitenweg am Haus

DSC_0047
Der Duschbereich ist fertiggestellt

IMG_0839
Unsere Zufahrtsstraße bekommt einen Betonabschnitt

IMG_0855
Der Laden wird geschlossen

IMG_0870
Umzugsaktion

IMG_0871
Bene, Wasana & Kamal im Laden

Juli – Bürohaus Baubeginn und Fertigstellung vom Dach

  • 02.07. Amano Wellblechplatten werden angeliefert
  • 10.07. Renovieren bei unserem Freund Chula
  • 13.07. Kloloch für Komposttoilette am Bürohaus ausgehoben
  • 20.07. Die Neun Pfeiler für das Bürohaus sind einbetoniert
  • 23.07. Das Dach auf dem Bürohaus ist montiert

IMG_0881
Baustelle Bürohaus: Erste Erdbewegungen

IMG_0904
Bene & Chula renovieren bei Chula Zuhause

IMG_0965
Bürohaus: Pfeiler werden einbetoniert

IMG_0977
Weitere Erdarbeiten rund um das Bürohaus

IMG_0982
Das Dach ist endlich drauf

August – Bürohaus und Baumhaus

  • 06.08. Die Zufahrtsstraße für das Bürohaus ist angelegt
  • 08.08. Der Betonboden für das Bürohaus ist fertig gestellt
  • 16.08. Die Pfeiler sind alle geschliffen, versiegelt und lackiert
  • 23.08. Ankunft von Nils
  • Baum wird ausgewählt, Flaschenzug eingehängt und die Planung beginnt
  • 26.08. Seil im Baum und erste Materialbestellungen werden getätigt

DSC_0041
Blick von der Garage runter zum Haus

IMG_1188
Letzte Vorbereitungen für die Bodenplatte

 

IMG_1192
Die Zufahrtsstraße wird angelegt

IMG_1211
Singha- (Löwen-) Zement für die Bodenplatte

IMG_1214
Gemischt wird wie immer per Hand

IMG_1223
Der halbe Betonboden ist bereits gegossen

IMG_1228
Die Betonplatte ist fast fertig

IMG_1237
Reicht der Zement?

IMG_1242
Das Loch für die Biogasanlage erfordert den Einsatz der Spitzhacke

IMG_1298
Schleifaktion: die Pfeiler werden vorbereitet

DSC_0053
Einige Pfeiler sind bereits gestrichen

DSC_0056
Schleifen zuerst in Arbeitshöhe

IMG_1326
Versiegeln und Lackieren

IMG_1387
Das Ergebnis kann sich sehen lassen

September – Bau der unteren Plattform

  • Planung und Vorbereitungen für das Baumhaus
  • 04.09. Erster Bolzen wird gesetzt
  • 07.09. Wichtiges Nachbargrundstück wird zugekauft
  • 09.09. Mangoholz: Erste größere Lieferung ist da
  • 11.09. Ankunft von meinem Bruder Flow, der uns besucht und kräftig mit anpackt
  • 15.09. Beide Knie für die untere Plattform sind dran
  • 21.09. Erste Bodenbretter auf der unteren Plattform
  • 24.09. Flow Abreise (Zwei Wochen war er hier)
  • 29.09. Zwei Bolzen werden gesetzt und das erste Knie hängt bereits!
  • 30.09. Zwölf „Buruta“-Bäume („Satin“-Holz) für Brücke im Dorf gefällt.

IMG_1548
Flow & Nils auf unserer Zugfahrt nach Badulla

aIMG_0889
Flow, Bene & Nils: Weiterfahrt nach Monaragala im TukTuk

aIMG_0902
Nils im Bootsmannstuhl

aIMG_0912
Die beiden ersten Balken sind angebracht

aIMG_0982
Hier die Verbindungen und bereits eine Stütze

aIMG_0991
Flow genießt Trinkkokosnüsse

aIMG_1016
Nils bringt mit Hilfe vom Bodenteam die zweite Stütze an

aIMG_1025
Die Regenzeit kündigt sich langsam an

aIMG_1035
Die Wohnküche dient als allgemeines Lager

aIMG_1036
Hier werden auch die Teilstücke für die untere Plattform vorbereitet

aIMG_1050
Der Rahmen für die untere Plattform

IMG_4993
Untere Plattform im Bau

IMG_5002
Große Schleif- und Hobelaktion mit Helfern aus dem Dorf

thetree_panorama
Die untere Plattform ist fertig und die ersten Knie hängen bereits

299326_2455646685980_1571357213_n
Flow & Bene auf Tour

this-guy-was-wild
Elefant beim Udawelawe Nationalpark

IMG_1711
Die Pfeiler für die Brücke sind da: Feinstes Satinholz

IMG_1657
Unsere Biogasanlage

IMG_1674
Die Biogasanlage ist fast fertig

Oktober – „Fundamente“ werden gesetzt: Die Knie und die Brückenpfeiler!

  • 01.10. Biogasanlage wird fertiggestellt
  • 03.10. Alle Bolzen sind bereit zum einsetzten.
  • 04.10. Die untere Plattform ist fertig
  • 14.10. Der letzte der 12 Bolzen wird feierlich gesetzt.
  • 18.10. Alle Knie hängen am Baum – Das Fundament für das Baumhaus steht!
  • 28.10. Alle 10 Brückenpfeiler (Fünf Paare) stehen

IMG_1705
Die Biogasanlage kurz vor der Fertigstellung

IMG_1857
Die Bolzen: Extraanfertigung für das Baumhaus

IMG_1810
Die Knie sind alle vorbereitet und „ready to go“

DSC_0178
Alle Knie hängen im Baum

IMG_1823
Die Brückenpfeiler werden von der Rinde befreit

IMG_1833
Die Balken werden grundiert, versiegelt und lackiert

IMG_1834
Bene & Abbey in der Garage

IMG_1837
Bene, der wieder voll in seinem Element ist

IMG_1939
Die Balken sind verladen und dürfen noch trocknen

IMG_2075
Erste Brückenpfeiler stehen

IMG_2080
Für die Aufstellung kommen zwei Ochsen und der Flaschenzug zum Einsatz

IMG_2110
Bodenbretter die gehobelt werden wollen

November – Endspurt gemeinsam mit Nils.

  • 06.11. Fertig vorbereitetes Holz (gehobelt, geschliffen, lackiert) ist endlich vor Ort
  • 08.11. Die Brücke zur unteren Plattform ist bereits fertig montiert
  • 09.11. Die Treppe führt nun hoch ins Baumhaus
  • 12.11. Die Verbindungsbalken für die Knie sind alle in Position und befestigt
  • 14.11. Alle Querverstrebungen sind angebracht
  • 15.11. Treppe in die Endposition gebracht und eingebaut
  • 17.11. Außenpfeiler alle fertig gesetzt und bereits verbunden
  • 18.11. Innenpfeiler sind ebenfalls gesetzt
  • 20.11. Der grundsätzliche Dachstuhl steht
  • 21.11. Nils Abreise (3 Monate war er hier)
  • 23.11. Die Rundhölzer für das Dach sind da
  • 27.11. Alle Rundhölzer sind verbaut: Das Dach ist fast bereit um gedeckt zu werden…
  • 29.11. Die Dachlatten (aus dem Stamm der Betelnusspalmen) sind alle befestigt

IMG_2152
Die Brückenbretter werden im Regen verschraubt

IMG_2209
Blick über die Brücke

IMG_2262
Nils und Bene in voller Montur beim vorbereiten der Pfeiler

IMG_2263
Die ersten Pfeiler stehen und die Balken dienen zunächst als Planken

IMG_2275
Blick runter auf die „Arbeitsplattform“, die ständig genutzt wird

IMG_2301
Vom Fluss unten lässt sich langsam erahnen wie groß das Baumhaus wird

IMG_2339
Bene am Dachstuhl verschrauben

IMG_2342
Die Dachlatten stammen vom Grundstück: Wir haben eine Betelnusspalme gefällt

Dezember – Dach decken mit Palmenblättern

  • 05.12. Mit Anusha alle Palmenblätter (über 90 Stück) im Dorf eigenhändig geerntet und mit unserem Trecker angefahren (2 Ladungen)
  • 09.12. Dach komplett fertig gedeckt. Das zuschneiden der Blätter, heruntertragen zum Baumhaus und dann mit dem Flaschenzug hoch in den Dachstuhl war ein ziemlicher Aufwand.

IMG_2352
Die Blätter ernten wir selbst im Dorf

IMG_2355
Zunächst müssen die Blätter ausgewählt und vorbereitet werden

IMG_2531
Die Brücke schreit nach einem Geländer

IMG_2555
Die Palmenblätter müssen erstmal hoch in den Baum

IMG_2381
Mit dem Flaschenzug ziehen wir die schweren Bündel nach oben

IMG_2566
Dach decken mit Palmenblättern

IMG_2535
Das Ergebnis kann sich sehen lassen 😉

IMG_2575
Der Baumstamm befindet sich genau im Mittelpunkt des Daches

IMG_2580
Das Dach ist endlich drauf, der Fußboden fehlt aber noch 😉