Die Gründer

Anusha ist Deine Gastgeberin und die Mutter für alle. In Sri Lanka wird Gastfreundschaft ganz groß geschrieben. Und als Singhalesin versteht Sie natürlich ihr Handwerk, insbesondere wenn es darum geht sich um alle Gäste zu kümmern. Sie organisiert, telefoniert, und delegiert immer da wo es gerade sinnvoll ist. Sie hat den Überblick und sorgt nicht nur für die Unterkünfte, sondern auch für das leibliche Wohl.
Nicht vergessen: Sie hat zwei Jahre lang ein kleines Rohkost-Restaurant geführt und zaubert die coolsten Rohkost-Salate, Smoothies, Eiscremes und natürlich auch traditionelle, vegane Rice & Curry Kreationen, die sie sehr liebevoll und schonend zubereitet und darauf achtet, das immer mindestens die Hälfte der Mahlzeit aus einem leckeren Rohkost-Salat besteht. Somit ist immer für jeden etwas dabei.
Anusha freut sich ganz besonders über neue Gesichter und organisiert auch die Tagesausflüge falls Interesse besteht.
Sie übernimmt außerdem die finanziellen Geschichten und alles Organisatorische.

Benjamin ist der kreative Kopf und Planer. Er verbringt viel Zeit im Garten und liebt Arbeit in der Natur und an der frischen Luft. Außerdem ist er vertieft in die Planung unserer Bauprojekte und natürlich der gesamten Grundstücksplanung. Er ist handwerklich und künstlerisch begabt und legt gerne selbst Hand an. Dabei macht es Spaß neues zu Lernen und Erfahrungen zu sammeln. Ausprobieren und Improvisieren gehört in Sri Lanka selbstverständlich zum Alltag und ist Tradition. Unser Haus hat er zum Großteil alleine gebaut und zwar mit ganz viel Liebe zum Detail.
Benjamin freut sich auf Gleichgesinnte und hat noch einige Pläne, die umgesetzt werden wollen. Vielleicht bist Du ja beim nächsten Projekt mit dabei?

Im Moment sind wir allerdings sehr beschäftigt mit unserem neusten Projekt: www.fruchtlawine.de
Wir hoffen aber ab 2016 regelmäßig zum Grundstück fahren zu können und bald unsere Selbstversorger-Gemeinschaft zu gründen. Die Fruchtlawine soll uns dies finanziell ermöglichen.

 

3 comments on “Die GründerAdd yours →

  1. Grüß Gott,

    einfach wunderbar 🙂
    Ich muss! zu Euch kommen. Ihr spiegelt meinen Kindheitstraum.
    Ich hab einige Fragen. Kann ich Euch auch unter einer anderen Adresse anschreiben?

    Liebe Grüße,

    Yani

  2. Lieber Anusha, lieber Benjamin,
    geht es euch gut? Ich habe Anusha gestern eine whats app geschrieben, aber wir haben leider noch nichts von euch gehört. Wir hoffen es geht euch gut. Es wäre lieb, wenn ihr kurz Bescheid gebt. Alles Liebe und trotz der traurigen Umstände eine gute und sichere Reise, Lg Karolin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.